Microsoft Teams Telefonie

Mit Microsoft Teams telefonieren: So funktionierts

Integration Ihres Telefonsystems in Microsoft Teams und Microsoft Anrufpläne

Verbinden Sie Ihr Telefonsystem mit dem Microsoft Teams Client zu einer leistungsstarken Plattform für Kommunikation und Zusammenarbeit. Mit unseren Integrationslösungen nutzen Sie über Microsoft Teams Ihre gewohnten Telefonie-Funktionen.

Viele Unternehmen nutzen Microsoft Teams im Collaboration-Bereich für Video-Besprechungen, Chat, Notizen und vieles mehr. Sie möchten einen Schritt weiter gehen und mit Microsoft Teams auch telefonieren können?

Microsoft Teams lässt sich mit den entsprechenden Microsoft Zusatzlizenzen auch als Telefonsystem nutzen. Eine weitere, spannende Möglichkeit ist die Anbindung des bestehenden Telefonsystems in Teams.

Sprechen Sie mit uns über Ihre Wünsche und Pläne! Als Spezialist für Informatik und Telekommunikation vereinen wir alle Fachkompetenzen unter einem Dach.

Mit Microsoft Teams telefonieren: Das Wichtigste in Kürze

Microsoft Teams als eigenständige Telefonielösung eignet sich gut für Unternehmen, die keine prozessintegrierten Datenbankanbindungen und anspruchsvollen Funktionalitäten wie Rufverteilungen oder Vermittlungsplatzlösungen benötigen. Wer jedoch auf solche Schnittstellen und Zusatzapplikationen angewiesen ist, wird weiterhin ein Kommunikationssystem mit ebendiesen Funktionalitäten benötigen.

Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht zwingend für, respektive gegen, eines der beiden Systeme entscheiden. Ihr bestehendes Kommunikationssystem kann in Microsoft Teams integriert werden. Über Direct Routing oder eine Custom App in Teams lassen sich heute die Telefonsysteme bekannter Hersteller wie Avaya, innovaphone oder Mitel mit Microsoft Teams verbinden.

Daraus entsteht eine leistungsstarke Plattform für Kommunikation und Zusammenarbeit. Damit nutzen Sie das Beste aus beiden Welten.

Wir stellen nachfolgend drei Möglichkeiten der Microsoft Teams Telefonie vor:

  • Microsoft Teams Telefonie mit Microsoft Anrufplänen (Calling Plans)
  • Microsoft Teams mit Telefonsystem-Integration über Custom App
  • Microsoft Teams mit Telefonsystem-Integration über Direct Routing

Microsoft Teams Telefonie mit Microsoft Anrufplänen

Hierbei wird Microsoft Teams zum Telefoniesystem und Microsoft zu Ihrem Telefonanbieter. Microsoft portiert die bestehenden Rufnummern und stellt die Anbindung zum öffentlichen Telefonnetz sicher. Die Anrufpläne von Microsoft bestehen aus einer Telefonnummer und einem Minutenkontingent für ausgehende Anrufe. Diese Lizenzen werden monatlich und pro Benutzer zur Verfügung gestellt. Eine weitere Telefonanlage ist nicht mehr nötig.

Hat ein Unternehmen einfache Anforderungen an die Telefonie, können die Anrufpläne eine gute Lösung sein. Komplexe Anrufsteuerung und somit Funktionen wie Anrufweiterleitungen oder anspruchsvolle Datenbankanbindungen sind aber kaum möglich. Die Microsoft Anrufpläne sind nicht in allen Ländern verfügbar. Die wiederkehrende Lizenzkosten pro User können langfristig teurer sein als einmalige Investitionen in ein Telefonsystem.

Bei einem geplanten Wechsel zu Microsoft Teams gilt: Ein Projekt zur genauen Bedarfserhebung (Telefonieverhalten, Funktionen, etc.) wird dringend empfohlen. Nur so kann sichergestellt werden, dass auch nach dem Wechsel alle notwenigen Funktionen vorhanden sind.

Microsoft Teams Anbindung über Custom Apps

Die einfachste Art, ein bestehendes Telefonsystem mit Teams zusammenzuführen, ist das Einbinden einer Custom App in den Microsoft Teams Client. Viele Anbieter von Telefonielösungen wie Avaya, innovaphone und Mitel bieten dafür eine entsprechende App an.

Der Benutzer startet die Telefonie-App direkt in Microsoft Teams und greift so auf die Funktionen und das Frontend des Telefoniesystems zu. Die App stellt die Verbindung zum bestehenden Telefonie-System her. Damit kann alles, was von der Telefonanlage existiert (Permissions, Routing etc.) einfach weiterverwendet werden.

Microsoft Teams Anbindung über Direct Routing

Direct Routing ist eine Funktion von Microsoft Teams. Diese ermöglicht das Anbinden der Telefonanlage an MS Teams. Die Verbindung ins öffentliche Telefonnetz wird über einen Session Border Controller (SBC) hergestellt. Damit ist die Interoperabilität zwischen dem Telefonsystem inklusive der angeschlossenen Devices und Microsoft Teams sichergestellt.

Mit Direct Routing nutzt der User nur noch die MS Teams Nutzeroberfläche und muss nicht zwischen zwei Bedienpanels (Software Clients) hin und her wechseln.

Die Implementierung von Direct Routing und danach der laufende Betrieb nimmt an Komplexität zu, je mehr Standorte das Unternehmen hat und je komplexer die Umgebung ist.

Welches sind die Vorteile der Telefonsystem-Integration in Microsoft Teams?

  • Voller Funktionsumfang beider Anwendungen in einer Benutzeroberfläche
  • Einbinden anderer Drittsoftware und Datenbanken wie ein CRM möglich
  • Portierung der Rufnummern ist nicht notwendig
  • Keine zusätzlichen Lizenzen von Microsoft nötig
  • Flexibilität und Unabhängigkeit, da der Telefonnetzbetreiber bei Bedarf gewechselt werden kann
  • Mit dem Telefonsystem verbundene Devices (z.B. analoge Endgeräte, Tischtelefone) sind weiterhin benutzbar

Anzumerken ist: Bei der Integration eines Telefoniesystems mit Microsoft Teams kommen zwei Hersteller zusammen. Darum wird es Überlappungen bei Funktionen geben, welche beide Hersteller – auf unterschiedlicher Art und Weise – bereitstellen. Der Vorteil: Jede Lösung bietet zusätzliche Funktionalitäten, welche die andere nicht hat.

Integration mit Avaya, innovaphone, Mitel

Wir verbinden Ihre Kommunikationslösung mit Microsoft Teams!

Mit unseren Partnern Avaya, innovaphone und Mitel haben wir in Webinaren die Integrations-Möglichkeiten aufgezeigt. Alle drei Hersteller bieten die Option der Custom App und des Direct Routings an. Ihre Session Border Controller sind von Microsoft zertifiziert.

Avaya und Microsoft Teams

Aufzeichnung des Webinars «Avaya Aura und Microsoft Teams»

Aufzeichnung des Webinars «Avaya IPO und Microsoft Teams»

innovaphone und Microsoft Teams

Aufzeichnung des Webinars «innovaphone und Microsoft Teams»

Mitel und Microsoft Teams

Webinar im Q1/2023 geplant

Mit den Experten sprechen

Als Partner für Telekommunikations- und Informatiklösungen vereinen wir beide Welten unter einem Dach. Unsere Experten kennen sich mit komplexen Kommunikationslösungen sowie mit Microsoft Teams aus. Sprechen Sie mit uns über Ihre Anforderungen und Wünsche. Wir zeigen Ihnen auf, welche Lösung am besten auf Ihre Prozesse und Unternehmensziele ausgerichtet ist.

Unsere Partner

Partner microsoft gold Microsoft Gold Partner
Logo Avaya Diamond Avaya Diamond Partner
Innovaphone Partner Advanced innovaphone Partner Advanced (IP Advanced)
Logo Mitel Mitel Gold Partner
Wissenswertes und Begriffe

Was ist ein Session Border Controller (SBC)?

Ein Session Border Controller ist eine Netzwerkkomponente. Sie stellt Sitzungen zwischen internen und externen Datennetzen her. Der SBC unterstützt die sichere Sprachkommunikation und Verbindung. Er ist also eine Art Firewall für die IP-Telefonie.

Microsoft Teams Direct Routing ermöglicht die Verbindung zu lokalen PSTN- oder SIP-Trunk-Anbietern über einen zertifizierten Session Border Controller. Mit Direct Routing ist man nicht mehr an die Microsofts Standard-Anrufplänen gebunden.

Was ist ein SIP-Trunk?

Ein SIP-Trunk ist eine Art Telefonanschluss für Unternehmen. Er basiert auf einer Datenleitung. Das Session-Initiation-Protocol (SIP) ist für den Auf- und Abbau der Kommunikationssitzungen verantwortlich. Der Trunk bündelt die Daten und Telefonleitungen.

Der SIP-Trunk verbindet die Telefonanlage und deren Nutzer über das Internet an das Telefonnetz. Damit lassen ich auch Clouddienste anbinden.

Wird ein SIP Trunk in die bestehende Microsoft Teams Lösung integriert, lassen sich über die Microsoft Oberfläche Anrufe tätigen und empfangen. Technisch basiert die Lösung in der Regel auf einer SBC-Infrastruktur.

Welche Lizenzen benötigt mein Unternehmen für das Microsoft Teams Telefonsystem?

Wer nur die Microsoft Telefonie nutzen möchte, benötigt pro User zwei Add-on Lizenzen. Mit der ersten Lizenz Microsoft 365 Phone System hat der User Zugriff auf die Basis-Funktionen einer Telefonanlage. In den Plänen Microsoft 365 E5 & Office 365 E5 ist diese Lizenz bereits enthalten.

Die zweite Lizenz ist ein Anrufplan, auch „Calling Plan“ genannt. Dieser enthält die Telefonnummer für den Benutzer und definiert, wie viele Freiminuten in das nationale und internationale Netz enthalten sind.